Berliner Currywurst

Die Currywurst gehört einfach zu Berlin wie der Fernsehturm oder das Brandenburger Tor. Wo es allerdings die beste Currywurst der Stadt gibt, darüber schieden sich bislang die Geister. Zumindest bis jetzt. Denn wir nden: Selbstgemacht schmeckt es halt am besten! 

»Schusters Berliner Currywurst« macht aus Fast Food ein hochwertiges Heimspiel. Unsere Currysauce ist so etwas wie die kulinarische Seele Berlins: Genau wie verschiedene Ein üsse Berlins Charme ausmachen, verbinden sich hier eine Vielzahl von Gewürzen zu einem komplexen und harmo- nischen Miteinander. Denn auch beim Kochen kommt es auf die richtige Mischung an. Schusters eben. So würz was. 

Packungsinhalt:

Rohrohrzucker, Curry Madras (Kurkuma, Senf, Kümmel, Koriander, Salz, Rohrohrzucker, Piment, Liebstöckel, Ingwer, Sellerieknolle, Kreuzkümmel, Galgant, Bockshornklee, Knoblauch, Paprika), Salz, Zimtstange, Paprika (edelsüß), Sternanis, Kurkuma, Ingwer, Lorbeerblatt, Nelken, Chilischote 

Kann Spuren von Gluten, Soja, Sellerie, Sesam und Senf enthalten. 

Trocken und dunkel lagern. 

75g (7,33€/100g) 

  Drucken

Kochanleitung

  1. Das Schneiden
    Die Zwiebeln in Würfel schneiden, den Knoblauch hacken. Den ungeschälten Apfel entkernen und in kleine Stücke schneiden (oder reiben).
  2. Das Braten
    Etwas Öl in einem Topf erhitzen und bei mittlerer Hitze den Apfel, die Zwiebeln und den Knoblauch ca. 4 Minuten anbraten, bis alles schön glasig ist.
  3. Zucker hinzugeben und bei mittlerer Hitze goldbraun karamellisieren lassen. Zwischendurch umrühren nicht vergessen.
  4. So würz was
    Kurkuma, Paprika, Ingwer, Salz, Nelken, Zimtstange, Sternanis, Chilischote, Lorbeerblatt, Curry (nur eine Kammer benutzen!) dazugeben und unter Rühren kurz anbraten, bis sie ihren Duft entfalten.
  5. Das Köcheln
    Mit den passierten Tomaten auffüllen und 15 bis 20 Minuten bei niedriger Temperatur mit Deckel köcheln lassen.
  6. Das Pürieren
    Das Lorbeerblatt, die Zimtstange, die Nelken und den Sternanis entfernen und die Sauce fein pürieren oder durch ein Sieb passieren. Dann den Essig unterrühren.
  7. Das Braten
    Die Wurst in einer Pfanne anbraten, in kleine Stücke schneiden, großzügig mit der Sauce übergießen und mit Currypulver bestreuen. Dazu frische Pommes oder Wedges servieren. 

Einkaufszettel

AUS DEM VORRAT

  • 2 Zwiebeln

  • 2 Knoblauchzehen

  • 500g passierte Tomaten

  • etwas Öl

  • 1 EL Weißweinessig

FRISCH

  • 1 kleiner Apfel (sauer)

  • 4 Würstchen
  • Als Beilage z.B. Pommes oder Wedges (ca. 200g Kartoffeln pro Person)

Fleisch | Vegetarisch

Berliner Currywurst

für 4 Personen

5,50 €