Südindisches Curry

Currys sind aus der indischen Küche nicht wegzudenken, auch wenn die Rezepturen von Region zu Region unterschiedlich sind. In Südindien sind die Currygerichte eher mild, zeichnen sich aber durch ein unheimlich komplexes Aroma aus. Das Geheimnis ist dabei das Garam masala, eine Gewürzmischung, die wesentlich den Geschmack des Currys bestimmt.

"Schusters Südindisches Curry" ist genau das Richtige für eine besondere Mahlzeit: Unsere Mischung sorgt für ein unvergleichliches Geschmackserlebnis, ohne dass Ihnen dabei Chilis den Atem rauben. Schusters eben. So würz was.

Packungsinhalt:

Salz, Senfkörner, Garam masala (Kreuzkümmel, Koriander, Lorbeer, Pfeffer, Kardamom, Nelke, Muskatblüte, Cassia Zimt, Langer Pfeffer, Cayenne, Senfsaat), Zimtstange, Kreuzkümmel, Fenchelsaat, Koriander, Kurkuma, Kardamom, Curryblätter 

Kann Spuren von Gluten, Soja, Sellerie, Sesam und Senf enthalten. 

Trocken und dunkel lagern.

41g (13,41€/100g)

  Drucken

Kochanleitung

  1. Das Schneiden

    Die Zwiebeln fein hacken, die Kartoffeln schälen und in ca. 3 cm große Würfel schneiden. Den Ingwer ebenfalls schälen und fein hacken. Knoblauch, falls keine Presse vorhanden, ebenso fein hacken.

  2. Der Tanz der Körner

    Das Öl in einem großen Topf bei mittlerer Hitze erwärmen. Die Senfkörner, die Zimtstange, die Kardamomkapseln und die Curryblätter dazugeben und unter stetem Rühren rösten, bis die Senfkörner anfangen zu springen.

  3. Das Braten

    Die Zwiebeln dazugeben und glasig werden lassen. Jetzt das Fleisch in den Topf und alles gut anbraten. Anschließend den Ingwer hinzugeben, den Knoblauch hineinpressen und ca. zwei Minuten mitbraten.

  4. So würz was!

    Alle Gewürze bis auf das Salz in den Topf geben und unter ständigem Rühren ca. 1 Min. anbraten, bis die Gewürze ihren Duft verströmen.

  5. Die Vorfreude

    Kartoffeln, Kokosmilch, 250 ml Wasser und Salzdazugeben. Das Ganze kurz aufkochen lassen, die Hitze reduzieren und ca. 20 Minuten bei niedriger Hitze köcheln lassen. Dabei den Deckel schräg auflegen, sodass etwas Flüssigkeit verkochen kann und das Curry ein bisschen eindickt.

  6. Das Genießen

    Das Curry können Sie mit Brot servieren, aber auch einfach pur genießen.

Einkaufszettel

AUS DEM VORRAT

  • 4 EL Sonnenblumenöl

  • 2 große Zwiebeln,

  • 2 Knoblauchzehen

  • 400 ml Kokosmilch,

  • Reis oder Brot

FRISCH

  • 750 g festkochende Kartoffeln oder 600 g Hühnchen,

  • Ingwer (2 – 3  cm)

Vegan | Fleisch

Südindisches Curry

für 3 Personen

5,50 €